Home » blogger, Headline, menschen, technik

Informationsrauschen durch Blogger

27 August 2008 1,690 views 3 Kommentare
Informationsrauschen durch Blogger

Informationsrauschen durch Blogger

Das mit dem Bloggen einhergehende Problem ist die täglich ansteigende Informationsmenge im Web. Normale Suchmaschinen wie Google haben erstens enorme Probleme die Informationsmassen zu verarbeiten und zweitens die Herausforderung, die richtige, relevante Antwort bzw. Ergebnismenge auf Suchanfragen zu generieren. Ein großes Problem dabei ist die Komplexität der menschlichen Sprache bzw. deren Mehrdeutigkeit, die sich durch die subjektive Interpretation des Beobachters ergibt. Ein Wort kann durch verschiedene semantische Kontexte unterschiedliche Bedeutungen haben.

Der Philosoph und Mathematiker Gottlob Frege (1848-1925) hat bereits zu seiner Zeit die Problematiken erkannt und das Frege-Prinzip (auch Kompositionalitätsprinzip) beschrieben. Frege beeinfliusste Bertrand Russel und Ludwig Wittgenstein, weshalb er auch als früher Kybernetiker bezeichnet werden darf.

Damals hat Frege bereits die Grundsteine für ein Semantic Web gelegt, was wir heute mit den Begriffen wie Taxonomie, Ontologie und Metadaten belegen.

Bis heute jedoch finden die Techniken nur im kleinen Stil Anwendung im Web. Lediglich die Verwendung von Metadaten hat durch Plattformen wie Technorati und durch Tagging oder Annotationen eine breite Basis gefunden. Allerdings hauptsächlich in der Blogosphäre.

Das große Informationsrauschen im Zusammenhang mit dem Web 2.0, Blogs, Wikis usw. fordert, dass das Semantic Web kommen wird. Und zwar in den nächsten Jahren. Das Tagging der Blogosphere ist hier nur der Anfang. Entsprechend wichtig werden in Zukunft Suchmaschinen sein, die entsprechend bessere Ergebnisse liefern.

Die Basistechnologien sind bereits da, sie finden nur noch nicht flächendecken Anwendung. Wer in das Thema “Formale Semantik” nach Frege, dem Kompostionalitätsprinzip und intensionaler und extensionaler Semantik einsteigen möchte, dem empfehle ich die schriftlichen Ausarbeitungen meiner BA-Studenten Gabriel Reitz, Christian Fuchs und Andreas Krämer:

Für den Blogger bedeutet dies, dass er sich auch mit diesen Technologien und Problematiken auseinandersetzen muss, wenn er im Informationsrauschen gefunden werden möchte. Mit dem Semantic Web befasst sich unter anderem auch Bloggerkollege Sebastian Küpers aus Berlin.

3 Kommentare »

  • Christian Henner-Fehr :

    Leider funktionieren die Links nicht. 🙁

  • admin :

    Hallo Christian,

    vielen Dank für den Hinweis. Die Links waren einem WordPress-Update zum “Opfer” gefallen … Jetzt gehen die Links wieder … Grüße, Andreas

  • Christian Henner-Fehr :

    Super, danke!!

Ihr Kommentar!

Fügen Sie hier Ihr Kommentar oder Trackback ihrer Seite hinzu. Diese Kommenatare auch via RSS lesen.

Sie können folgende tags verwenden:
<a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Weblog benutzt Gravatare. Ihr eigenes global gültiges und eindeutiges Web-Avatar erhalten Sie unter Gravatar.